WELTENBAUER.YOUNGSTERS.AWARD

WELTENBAUER.YOUNGSTERS.AWARD

Informationen

WELTENBAUER.YOUNGSTERS.AWARD

Informationen

Stacks Image 263
Thema
Vor 150 Jahren, am 27. April 1867, wurde die Oper „Roméo et Juliette“ von Charles Gounod uraufgeführt. Dieses Ereignis ist Ausgangspunkt der Aufgabenstellung für den Weltenbauer Youngsters.Award 2017.

 
Aufgabenstellung
Gesucht werden kreative
Ideen für eine Inszenierung von "Romeo und Julia".
Es ist den Teilnehmern freigestellt, dazu Arbeiten oder Entwürfe einzureichen. Es kann sich um Modelle oder Zeichnungen, aber auch um fertige Arbeiten wie Malereien, Plastiken, Kostüme, Kurzfilme etc. handeln.

 
Prämiert werden Einzel- und Teamleistungen zum Thema Romeo und Julia, wie z.B.
  • Bühnenbild
  • Bühnenraum
  • Kostüme
  • Dekorationen (auch nur Teile wie Plastiken, Bühnenmalerei u.a.)
  • Set-Design-Konzepte
  • Masken und Frisuren, Make-Up-Concepts
  • Beleuchtungskonzepte
  • Videoarbeiten
  • Audioinstallationen

 
Teilnahmeberechtigt
Auszubildende, (Berufs-/Fachhoch-)Schüler, Studenten aus aller Welt aus den Bereichen Theater, Film und Veranstaltungstechnik.

Call for papers
Einreichungen bis
28.02.2017 in digitaler Form ausschließlich online hier…
Zusätzlich können die Teilnehmer auch einen Videoclip hochladen, in dem sie sich selbst vorstellen.
 
Jury
Eine Fachjury wählt die 10 besten Arbeiten aus und legt die Gewinner des 1.+2. Preises fest.
Zusätzlich wird als 3. Preis ein Publikumspreis vergeben.
 
Preise
  1. Die besten zwei Arbeiten werden mit einem von der Messe Berlin zur Verfügung gestellten Preisgeld in Höhe von jeweils EUR 1.000,00 von der Jury ausgezeichnet. Zusätzlich wird ein Publikumspreis  vergeben.
  2. Die Preisverleihung erfolgt am Dienstag, den 20. Juni 2017 ab 18:30 Uhr auf der Stage|Set|Scenery – Internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik im Palais am Funkturm in Berlin.
  3. Die 10 besten ausgewählten Arbeiten werden auf der Stage|Set|Scenery 2017 auf einer eigenen Sonderfläche in Halle 23 präsentiert. Postamente und Wände können auf Wunsch gestellt werden. Die Transportkosten sowie der Auf- und Abbau werden von den Teilnehmern in Eigenregie übernommen. 
  4. An den 10 ausgewählten Arbeiten beteiligte Einzelpersonen bzw. Teams erhalten am Mittwoch, den 21. Juni 2017 die Gelegenheit, im Anatomischen Theater in einem 30-minütigen Vortrag ihre Arbeit zu präsentieren. Die DTHG übernimmt pro ausgewählte Arbeit Reisekosten in einer Gesamthöhe von EUR 300,00 und Übernachtungskosten für 2 Personen à 2 Nächte in einem Berliner Hotel.
  5. Die Einreicher der 10 besten ausgewählten Arbeiten erhalten von Der Theaterverlag – Friedrich Berlin GmbH ein Gratis-Jahresabo der Bühnentechnischen Rundschau als Geschenk.

Einsendeschluss verlängert bis zum 30. 03.2017!